Rezension – The Flame Bearer von Bernard Cornwell

Vor 10 Jahren hatte ich in der Liverpool Central Library einfach mal in die Bestseller-Auslage gegriffen. Dabei ergatterte ich The Last Kingdom. Ich las es und war begeistert. Mittlerweile bin ich in der Serie bei The Flame Bearer angekommen. Ich kann einfach nicht die Finger davon lassen.

KLAPPENTEXT

Britain is in a state of uneasy peace. Northumbria’s Viking ruler, Sigtryggr, and Mercia’s Saxon Queen Aethelflaed have agreed a truce. And so England’s greatest warrior, Uhtred of Bebbanburg, at last has the chance to take back the home his traitorous uncle stole from him so many years ago—and which his scheming cousin still occupies.

But fate is inexorable, and the enemies Uhtred has made and the oaths he has sworn conspire to distract him from his dream of recapturing his home. New enemies enter into the fight for England’s kingdoms: the redoubtable Constantin of Scotland seizes an opportunity for conquest and leads his armies south. Britain’s precarious peace threatens to turn into a war of annihilation. Yet Uhtred is determined that nothing—neither the new adversaries nor the old foes who combine against him—will keep him from his birthright.

-harpercollins.com

MEINE MEINUNG

Als geschichtsinteressierter Mensch und großer Fan von historischen Romanen ist die Last Kingdom – Reihe für mich natürlich ein absolutes Muss. Wie auch in den Vorgängerromanen ist die Geschichte von The Flame Bearer relativ unkompliziert gehalten.
Die Entwicklung der Charaktere findet weniger innerhalb des Buches statt, sondern eher über die komplette Buchreihe hinweg.
Gegenüber den Vorgängerromanen verzichtet Cornwell in The Flame Bearer auf große, epische Schlachten. Zwei wichtige Bestandteile bleiben jedoch erhalten: Der Protagonist muss weiterhin Intrigen gegen ihn und seine Freunde auflösen und darüber hinaus wieder Loyalitätskonflikte bewältigen.
Das gibt dem Buch nach wie vor ein gehöriges Maß an Spannung, welche zusammen mit einem wirklich tollen Erzählstil das Buch lesenswert machen.
Leider fehlt in The Flame Bearer der geschichtliche Bezug. So sind fast alle Vorkommnisse frei erfunden. Das schreibt Cornwell auch selbst in der historischen Notiz. Mir drängt sich ebenfalls der Eindruck auf, dass The Flame Bearer als ein Lückenfüller gedacht ist, der die Bühne für das nächste Buch vorbereiten soll.
Für Fans der Reihe ist das Buch natürlich ein absolutes Muss. Quereinsteiger können selbstverständlich auch mit The Flame Bearer Lesespaß haben und man muss nicht unbedingt alle Bände vorher gelesen haben, ich empfehle dennoch mit dem ersten Buch (The Last Kingdom) anzufangen.
The Flame Bearer ist unter dem Titel Der Flammenträger auch auf Deutsch verfügbar.

DETAILS ZUM BUCH

Autoren: Bernard Cornwell
Seiten: 321
Preis: 8,99 £
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: HarperCollins
ISBN: 9780008183875

3 Kommentare zu „Rezension – The Flame Bearer von Bernard Cornwell“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s